Plattensee


Plattensee
Balaton

* * *

Plạt|ten|see, der; -s:
ungarischer See.

* * *

Plạttensee,
 
ungarisch Balaton ['bɔlɔton], größter See Mitteleuropas, in Westungarn, zwischen Transdanubianischem Hügelland und Bakonywald; sehr flacher (durchschnittlich 3 m, maximal 11 m tiefer) Steppensee, 591 km2, 78 km lang, bis 15 km breit, durch die Halbinsel von Tihany hier auf nur 1,5 km Breite eingeschnürt und dadurch in zwei Teile gegliedert. Seit die Regulierung seines Abflusses Sió (im Nordosten; Nebenfluss der Donau) die früher beträchtliche Wasserstandsschwankungen verminderte, liegt der Wasserspiegel bei etwa 106 m über dem Meeresspiegel; Hauptzufluss (im Südwesten) ist die Zala. Der Plattensee entstand im Holozän in einem seit der Riß-Eiszeit abgesunkenen tektonischen Becken mit flachem Südost- und meist steilem Nordwestrand (mehrstufige Abrasionsterrasse, die »Balatonriviera«). Der Plattensee und seine Umgebung bilden ein wichtiges Fremdenverkehrsgebiet mit zahlreichen Badeorten (dank kontinentalem Klima sommerliche Erwärmung des Wassers bis auf 28 ºC), am Südostufer 70 km langer und 500-1 000 m breiter Sandstrand; zwischen den Orten Schiffsverkehr. Die an den tektonischen Brüchen des Beckenrandes austretenden Mineralquellen ermöglichen Kurbetrieb (Balatonfüred, Hévíz). Das Sumpfgebiet an der Mündung der Zala, der Kis-Balaton, ist Naturschutzgebiet (40 km2, davon 16 km2 Wasserfläche; v. a. für Wasservögel); in Keszthely befindet sich ein Plattenseemuseum. Am Nordwestufer des Plattensees erstreckt sich das älteste Weinbaugebiet Ungarns (heute drei Gebiete mit zusammen 7 900 ha Rebland), in dem v. a. goldfarbene Weine mit viel Rebsüße und Honigaroma sowie der trockene Kéknyelű (Blaustängler) erzeugt werden.
 

* * *

Plạt|ten|see, der; -s: ungarischer See.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plattensee — Plattensee, 1) der größte See in Ungarn, zwischen den Comitaten Zala, Weszprim u. Sümeg, hält mit den 4 QM. großen angrenzenden Sümpfen 21 QM., ist von bewaldeten u. mit Wein bepflanzten Bergen eingeschlossen, reich an Fischen, Fischottern,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Plattensee — (magyar. Balaton), der größte See Ungarns und Mitteleuropas, 130 m ü. M., dehnt sich zwischen den Komitaten Zala, Veszprim und Somogy von SW. gegen NO. in gestreckter Form aus, ist 76 km lang, umfaßt 690 qkm (12,5 QM.) und wird von der felsigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Plattensee — Plattensee, ungar. Balaton, größter See Ungarns [Karte: Österreichisch Ungarische Monarchie III], 690, mit den anliegenden Sümpfen 1320 qkm, durch die Halbinsel Tihany in zwei Becken geteilt, mit dem Donaugebiet durch den zur Sarviz gehenden Sió… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Plattensee — (aus dem ungar. Balaton gebildet), der größte See Ungarns, zwischen dem szalader, samogyer und veszprimer Comitat, 8 Ml. lang, 1/8 bis 1/2 Ml. breit, 184/5 QM. groß, nur bis 27 tief, außerordentlich fischreich, wirft reinen Eisensand aus, fließt… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Plattensee — Balaton Der Balaton vom All aus gesehen (Landsat Satellitenfoto aus dem Jahr 2000) Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Plattensee — geographical name see balaton (Lake) …   New Collegiate Dictionary

  • Plattensee — /plaht n zay /, n. German name of Balaton. * * * …   Universalium

  • Plattensee — (German flat sea, level lake) Hungary’s Lake Balaton largest lake in central Europe …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • Plattensee — j. HU Blatenské jezero, Balaton …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Plattensee — /ˈplatənzeɪ/ (say plahtuhnzay) noun a lake in western Hungary; the largest lake in central and western Europe. 689 km2. English, Lake Balaton …   Australian English dictionary